Ein Steven Spielberg-Juwel: CineStar zeigt am 29.9. exklusiv „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Film

1977, fünf Jahre bevor ET ins Kino kam, widmete sich Steven Spielberg bereits einem Science Fiction-Stoff, in dessen Mittelpunkt die mögliche Existenz von UFOS stand. 40 Jahre später zeigt CineStar jetzt deutschlandweit am 29. September 2017 um 22:30 Uhr exklusiv noch vor dem Heimkino Release eine komplett restaurierte Version von „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ im Director’s Cut in 4K. Der Film wird in der deutschen Fassung gezeigt (FSK 12, 137 Minuten). Ausnahmen sind das CineStar im Sony Center Potsdamer Platz (Berlin), das die OV-Version zeigt, sowie das CineStar Kulturbrauerei (Berlin), das die OmU Fassung präsentiert. Diese Standorte zeigen zusätzlich zum Film ein Intro mit Steven Spielberg, J.J. Abrams und Denis Villeneuve.

Zum Inhalt:

Der Elektriker Roy Neary (Richard Dreyfuss) versucht zusammen mit der alleinerziehende Mutter Jillian Guiler (Melinda Dillon), deren kleiner Sohn Barry plötzlich verschwunden ist, das seltsame Phänomen eines merkwürdigen Lichts zu ergründen. Dahinter scheint einiges zu stecken, denn UFO-Forscher, unter anderem der Wissenschaftler Claude Lacombe (François Truffaut), machen auch noch andere unerklärliche Entdeckungen. Die Nachforschungen aller deuten darauf hin, dass die Lösung des Geheimnisses in Mexiko liegen könnte.

Folgende CineStar Kinos zeigen „Unheimliche Begegnung der dritten Art“:

Berlin (Cubix, Kulturbrauerei, Sony Center), Bielefeld, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt Metropolis, Karlsruhe, Kassel, Leipzig, Lübeck Stadthalle, Mainz, Saarbrücken, Siegen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*